Symptome

Der ständige Reflux von venösem Blut in aufrechter Position führt  im Laufe des Tages zu einer zunehmenden Flüssigkeitsretention im Bein. Daraus resultiert ein Spannungs- und Schweregefühl sowie bis zum Abend zunehmende Ödeme. Diese Beschwerden bilden sich über Nacht wieder zurück. Bei Wärme sind sie besonders ausgeprägt.

Die kleinen Venen am medialen und lateralen Fußrand erweitern sich durch den ständig erhöhten Druck und führen zu einer blauen Verfärbung (Corona phlebectatica paraplantaris).

Corona phlebectatica paraplantaris

Bei länger bestehendem Reflux führt die Extravasation von Flüssigkeit und Blut zu einer Entzündung der Haut mit Rötung und Juckreiz (Stauungsdermatitis).

Floride Stauungsdermatitis
Rückbildung der entzündlichen Veränderungen nach Tragen eines Kompressionsstrumpfes

Das Hämosiderin aus Erythrozytenextravasaten verursacht eine braune Pigmentierung der Haut.

Braune Pigmentierung beider Unterschenkel (Purpura Jaune D´ocre) bei Insuffizienz der Vena saphena magna

Das eiweißreiche Ödem induziert eine chronische Entzündung mit Vernarbung und Schrumpfung des subkutanen Fettgewebes und der Faszien (Lipodermatosklerose), erkennbar an einer zirkulären Einziehung am distalen Unterschenkel.

Fibrinablagerungen um die Gefäße und narbige Schrumpfung vermindern die Durchblutung der Haut mit Ausbildung weißer Narben (Atrophie blanche) und schließlich Nekrose der Haut mit Bildung von Ulcera.

Atrophie blanche und Ulcus am Außenknöchel bei Insuffizienz der Vena saphena parva
Lipodermatosklerose mit narbiger Einschnürung des distalen Unterschenkels, Atrophie blanche und Ulcera bei Insuffizienz der Vena saphena magna

Kontakt

PD Dr. Friedrich Reichenbach
Facharzt für Chirurgie und Gefäßchirurgie

A 6342 Niederndorf
Kaiserweg 4
Tel.: +43 5373 57024

D 83080 Oberaudorf
St.-Josefs-Spital-Str. 6a
Tel.: +49 8033 695302

E-Mail: dr.reichenbach(at)gefaesschirurg.info
Website: www.gefaesschirurg.info

Termin vereinbaren

DeutschlandBayern